Aug 25, 02 / Sep 6, 18 15:53 UTC

Wenige Asgardians aus deutschsprachigem Raum  

Die Idee von Asgardia scheint besonders im deutschsprachigen Raum weniger Ressonanz (und in Folge aktive Büger/Teilnehmer) zu finden.

Woran liegt das? Habt Ihr Ideen, wie wir die Bekanntheit oder Attraktivität erhöhen können?

  Last edited by:  Andreas Riedel (Asgardian)  on Aug 25, 02 / Sep 6, 18 15:53 UTC, edited 1 time in total.

Sep 7, 02 / Sep 16, 18 22:21 UTC


Hallo,

ich denke, dass viele Deutsche noch zu sehr in "Schubladen" denken.

Bestes Beispiel: Der Vorfall in "Chemnitz"


Und ich denke auch das für viele Deutsche ein Russischer Billionär als Anführer einer solchen Weltraumnation eher abschreckend oder vlt. sogar zu lustig klingt. 


Im allgemeinen klingt das ganze "Weltraumnation Asgardia" auch noch etwas zu Futuristisch und wird wohl auch eher als Scherz bzw. Zeitvertreib eines Billionärs aufgefasst. 


Ich denke nicht so. Ich finde das Prinzip von Asgardia sehr interessant.

Eine Nation die nicht durch Rasse,Geschlecht,Religion u.a. getrennt ist, klingt sehr schön. Das ist etwas was die Menschheit im allgemeinen anstreben sollte.


Man sollte also mehr für eine vereinte Nation von Menschen werben, mit dem Ziel das Weltall zu besiedeln.


Das ist meine Meinung :)


MfG